Herzfrequenz/Puls

Der Plus gibt die Herzfrequenz in Schlägen pro Minute (bpm) an. Anders gesagt zeigt er an, wie oft das Herz pro Minute Blut in den Kreislauf pumpt. Fachleute und die Literatur haben dabei folgende, bewährte Einteilung vorgenommen:

HerzfrequenzSchläge pro MinuteMarkierung
Bereich zu schnellen Herzschlags / Tachykardie> 124rot
Bereich zu schnellen Herzschlags / Tachykardie100 - 124gelb
Normalbereich / Normofrequent60 - 100grün
Bereich zu langsamen Herzschlags / Bradykardie50 - 60gelb
Bereich zu langsamen Herzschlags / Bradykardie< 50rot

Der Bereich zwischen 50 – 60 Schlägen pro Minute kann etwas häufiger vorkommen z. B. bei trainierten Ausdauersportlern und Patienten mit antiarrhytmischer Medikation (z. B. Beta-Blocker). Deshalb ist dieser Bereich mit gelb markiert. Hier sollte ein Arzt im Verlauf den Puls kontrollieren und ggf. die Therapie anpassen.

Der Bereich unter 50 Schlägen pro Minute ist gefährlich und wir hier entsprechend als gefährlich beschrieben und mit rot markiert. Es muss umgehend eine Arztkonsultation stattfinden.

Der Bereich zwischen 100 – 124 Schlägen pro Minute kann etwas häufiger vorkommen z. B. bei erhöhter körperlicher Belastung, aber auch bei einem Infektgeschehen. Deshalb ist dieser Bereich mit gelb markiert. Hier sollte ein Arzt zeitnah kontrollieren und ggf. die Therapie anpassen.

Der Bereich ab 125 Schlägen pro Minute ist gefährlich und wir hier entsprechend als gefährlich beschrieben und mit rot markiert. Häufig sind unregelmäßige Herzschläge der Auslöser. In diesem Bereich wird das Herz zunehmend uneffektiv und kann den Blutkreislauf nicht mehr aufrechterhalten. Es muss umgehend eine Arztkonsultation stattfinden.

Blutdruck

Der Blutdruck gibt an wie stark das Blut durch unsere Adern gepumpt wird. Der erste Wert gibt dabei den Druck während des Herzschlages wieder. Der zweite Wert repräsentiert den Druck zwischen den Herzschlägen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat dazu eine allgemeingültige Einteilung vorgenommen. Diese wird hier verwendet, um eine farbliche Kenntlichmachung zu ermöglichen. Die Einteilung des zu niedrigen Blutdrucks geht mit der gängigen Lehrmeinung der Fachleute und der Literatur einher.

Blutdrucksystolisch (mmHg)diastolisch (mmHg)Markierung
zu niedriger Blutdruck / Hypotonie (gefährlich)< 100< 60rot
zu niedriger Blutdruck / Hypotonie100 - 10960 - 69gelb
optimaler Blutdruck110 - 11970 - 79grün
normaler Blutdruck120 - 12980 - 84grün
hoch-normaler Blutdruck130 - 13985 - 89grün
milde Hypertonie (Stufe 1)140 - 15990 - 99gelb
mittlere Hypertonie (Stufe 2)160 - 179100 - 109gelb
schwere Hypertonie>= 180>= 110rot

Gewicht

Das Körpergewicht spielt bei der Herzschwäche eine besondere Rolle. Bei schnellem Anstieg kann es eine eventuelle Anstauung von Wasser anzeigen. Um diese Methode optimal zu nutzen ist ein tägliches Wiegen erforderlich und die Eingabe des Normalgewichtes im Profil.

Folgende Einteilungen nimmt die App vor (die Einteilung der Zunahme ist der Nationalen Versorgungsleitlinie entnommen):

GewichtsänderungZeitraumMarkierungBeurteilung
> + 1 kg24hgelbBeginnende Wassereinlagerung, Achtung!
> + 1,4 kg24hrotDekompensation, sofort Arzt kontaktieren
> + 2 kg72hrotDekompensation, sofort Arzt kontaktieren
> + 2,5 kg7drotDekompensation, sofort Arzt kontaktieren
1 - 10 % des NormalgewichtesimmergelbGewichtsverlust, bitte prüfen Sie ob dies gewollt ist andernfalls informieren Sie Ihren Arzt
> -10 % des NormalgewichtsimmerrotGefährlicher Gewichtsverlust, ggf. steckt hier eine Erkrankung dahinter, kontaktieren Sie Ihren Arzt

Sauerstoffsättigung

Die Sauerstoffsättigung im Blut gibt an zu wieviel Prozent die roten Blutkörperchen mit Sauerstoff beladen sind. Der Sauerstoff wir in allen Ihren Zellen zum Stoffwechsel benötigt. Ein Wert von 98 – 100% stellt den Normalwert dar. Eine Abweichung nach unten kann im Zusammenhang mit Ihrer Herzschwäche eine verschlechterte Aufnahme des Luftsauerstoffs in der Lunge bedeuten. Dies hängt in den meisten Fällen mit einer Wasseransammlung in Ihrer Lunge zusammen und zeigt so einen akuten Zustand Ihrer Erkrankung an.

Folgende Einteilung ist bei Fachleuten und in der medizinischen Literatur geläufig und wird von uns farblich angezeigt:

SauerstoffsättigungMarkierungBeurteilung
95 - 100 %grünNormale Sauerstoffbeladung der roten Blutkörperchen
91 - 94 %gelbReduzierte Sauerstoffbeladung der roten Blutkörperchen, informieren Sie Ihren Arzt und achten Sie auf weitere Anzeichen der Verschlechterung, wie Gewichtszunahme.
< 91 %rotGefährlich reduzierte Sauerstoffbeladung der roten Blutkörperchen, kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt und achten Sie auf weitere Anzeichen der Verschlechterung, wie Gewichtszunahme.

Temperatur

Durch eine Temperaturerhöhung oder sogar Fieber können Sie frühzeitig ein mögliches Infektionsgeschehen mitbekommen. Daher raten wir zur regelmäßigen Messung. Ein Infekt kann Ihre Herzschwäche schon in wenigen Stunden sehr ungünstig beeinflussen, sodass daraus Krankenhausaufenthalte hervorgehen. Die Einteilung der Temperatur wird in dieser App nach gängiger Praxis und im Konsens mit aktueller Literatur wie folgt angezeigt:

Körpertemperatur in Grad CelciusMarkierungBeurteilung
35,5 - 37,4grünNormaltemperatur
37,5 - 38,4gelbSubfebril, erhöhte Temperatur, Infektionsgeschehen möglich
> 38,4rotFieber, Infektionsgeschehen sehr wahrscheinlich, kontaktieren Sie Ihren Arzt
34,5 - 35,4gelbLeichte Untertemperatur, Infektionsgeschehen möglich
< 34,5rotUntertemperatur, beginnende Unterkühlung, kontaktieren Sie umgehend Ihren Arzt